Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mit freundlicher Unterstützung der GKV Saarland

Neue Zeiten der Selbsthilfegruppe in Saarbrücken

Die Selbsthilfegruppe trifft sich 1x im Monat in den Räumen der Landesvereinigung SELBSTHILFE e.V.|KISS, Futterstraße 27, 66121 Saarbrücken

Immer den 2. ten. Mittwoch eines Monats. 15:00 Uhr

Uhrzeit: 15:00 Uhr 

 

Der Verein " Landesverband Saarland der Angehörigen psychisch Kranker e.V. " ist Aufgelöst.

Noch bestehende Ansprüche können bei den Liquidatoren :

Herr Jürgen Pawelczyk ,Heinrichstr. 13 ; 66346 Püttlingen

und

Frau Cäcilia Follmar, Gustav-Bruch-Str. 19 ;66123 Saarbrücken

angemeldet werden.

 


Seit Mitte 2011 hat der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker unter der Rufnummer 01805 950 951 und der Festnetznummer 0228 71 00 24 24 sowie der Emailadresse seelefon@psychiatrie.de sein Angebot zur bundesweiten Selbsthilfeberatung zu psychischen Erkrankungen ausgebaut und erweitert.

Seit 2000 betreibt der Verband bereits eine Hotline, wo Angehörige und Betroffene als Beraterinnen und Berater Information, Hilfe und Unterstützung zum Thema psychische Erkrankungen geben. Dabei ist die Zahl der Anrufer Jahr für Jahr angestiegen und die Erfahrungen zeigen:

Psychische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Psychosen sind nicht selten. Aber darüber spricht "man" nicht. Deshalb ist es schwierig, die richtige Unterstützung zu finden.

Viele Angehörige, Betroffene aber auch die Helfer, Freunde, Kollegen und Nachbarn suchen Antworten auf ihre Fragen und wissen oft nicht, wohin sie sich wenden sollen. Dabei ist der Informations- und Beratungsbedarf ebenso enorm wie die angesprochene Themenvielfalt. Sie umfasst unter anderem Krankheitsbilder, die Behandlungsoptionen, den Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen, rechtliche Fragen und auch den Wunsch, über sehr persönliche Dinge zu sprechen.

Wir meinen:

Unabhängige Information, Verständnis und Offenheit können helfen. Den Betroffenen, den Familien und dem sozialen Umfeld.